5 Gründe, warum sich der Umstieg auf Inbound-Marketing lohnt

Sie wollen dieses Jahr mit Ihrem Unternehmen richtig durchstarten? So profitieren Sie von den Vorteilen des Inbound-Marketing.
umstieg-inbound-marketing   
Quelle: https://undraw.co/illustrations

Innerhalb der vergangenen Jahre hat sich das Internet weiterentwickelt und bietet aktuell jedem Nutzer die Möglichkeit sich über unendlich viele Themen zu informieren. Jeder kann schon in wenigen Minuten bequem von der Couch aus Informationen zu seinen Interessen einholen. Dadurch hat sich die Empfänglichkeit beim potenziellen Kunden für Werbung enorm verändert. Die klassische Werbung für jedermann bedeutet große Streuverluste und ist nicht mehr auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt. Über 2 Millionen Deutsche haben sich bereits auf der Robinsonliste eingetragen, um keine unaufgeforderte Werbung mehr zu erhalten. Des Weiteren stammen laut dem State of Inbound 2018, einer Auswertung des Unternehmens HubSpot 61% der qualitativ hochwertigsten Leads für den Vertrieb aus Inbound-Marketing-Praktiken.

Diese Entwicklung zeigt, dass die Anwendung von Massenwerbung der Vergangenheit angehört und der Einsatz von Inbound-Marketing neben Effektivität auch den größten Erfolg für Ihr Unternehmen verspricht. 

5 Gründe, wieso Sie auf Inbound-Marketing wechseln sollten

1. Ganzheitliches Marketing-Konzept Nutzen

Inbound-Marketing ist ein ganzheitliches System für die Neukundengewinnung, die Kundenentwicklung und die langfristige Kundenbindung. Bei der Neukundengewinnung werden Zielpersonen durch interessante und  relevante Inhalte angesprochen, um von einem gebotenen Mehrwert zu profitieren, hinterlässt der Interessent seine Daten und wird somit zu einem Lead. Innerhalb der Customer Journey wird an die Bedürfnisse der Leads angepasster Content geliefert, wodurch potenzielle Kunden die Lösung für Ihr Problem erkennen und Kunden werden. Die Kundenbindung wird durch verschiedene Marketing-Maßnahmen weiterhin aufrecht erhalten, um langfristiges Vertrauen zu gewährleisten. 

2. Der Zielperson Mehrwert Bieten

Einer der Marketing-Trends 2019 ist gezieltes Content Marketing, also die Bereitstellung relevanter Inhalte für Ihre Interessenten, Leads und Kunden. Die Entwicklung von ansprechendem Content mit einem persönlichen Mehrwert, bietet Ihnen die Möglichkeit, auf Bedürfnisse und Interessen Ihrer Zielperson einzugehen und aktiv zu helfen. Dadurch schaffen Sie es, die Aufmerksamkeit des potenziellen Kunden zu wecken und sich von der Konkurrenz abzuheben. Die Beiträge können auf unterschiedlichen Kanäle wie beispielsweise der eigenen Webseite, einem Blog oder Social Media geteilt werden.
Durch die veröffentlichten Inhalte profilieren Sie sich als Experte, sorgen für gefestigtes Vertrauen und steigern insgesamt die Bekanntheit Ihrer Marke.

3. Zusammenarbeit von Marketing & Vertrieb Fördern

Durch die Anwendung von Inbound-Marketing wird die Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb soweit wie möglich aufeinander abgestimmt, damit ein reibungsloser Ablauf in der Kundengenerierung erzielt werden kann. Dies wird innerhalb von Marketing-Automatisierung beispielsweise durch ein CRM-System ermöglicht. Dadurch wird die  Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb nachhaltig verbessert, weil jeder Kontakt mit dem Kunden einheitlich dokumentiert werden kann und jeder Mitarbeiter direkt über den aktuellen Stand informiert ist. Gleichzeitig entsteht für die Zielpersonen eine einheitlich User Experience (Nutzererlebnis).

4. Nachhaltiges Unternehmenswachstum Fördern

Die an die Zielperson angepassten Inhalte haben durch die Verwendung geläufiger Keywords eine beständige Relevanz. Deshalb spricht man in diesem Fall von nachhaltigem Content, welcher von den Zielpersonen immer wieder gesucht und gefunden wird, weshalb Ihr Unternehmen an Bekanntheit gewinnt und langfristig mehr Kunden erreichen kann. Die Optimierung des Inhalts für Suchmaschinen (SEO) ist zusätzlich sehr kosteneffizient

5. Kontinuierlichen Verbesserungsprozess Schaffen

Durch die Anwendung von Inbound-Marketing kann Ihr Erfolg durch den zur Verfügung gestellten Content mittels Analysetools gemessen werden. Die Ergebnisse geben Ihnen einen detaillierten Aufschluss, ob die Inhalte die Interessen und Bedürfnisse der Zielgruppe ansprechen und ermöglichen dadurch einen kontinuierlichen Anpassungs- und Verbesserungsprozess. Dies wäre bei der Anwendung von klassischer Massenwerbung über den Fernseher, Plakate und Co. nicht möglich. 

Nutzen Sie Ihr neu gewonnenes Wissen und seien Sie für zukünftige Veränderungen vorbereitet. Martin Bayer zeigt Ihnen innerhalb eines Webinars aktuelle Entwicklungen und einen 7-Schritte-Plan für den Weg in die Zukunft des B2B-Marketings.

medialis.net Webinar

Themen: Inbound-Marketing, Massenwerbung

Geposted von Verena Teske am 16.1.2019