Vorteile der Marketing-Automation am Beispiel StoreTex

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Durch Marketing-Automation lassen sich wiederkehrende Prozesse vereinfachen. Doch wie sieht so etwas in der Praxis aus? Wir zeigen Ihnen, wie der Shop-Anbieter "StoreTex" seine Customer Journey durch Automation-Tools optimieren konnte.

StoreText Startpage
Quelle: https://www.storetex.net/

StoreTex ist ein Whitelabel-Shopsystem, das von uns in Zusammenarbeit mit dem Textilgroßhändler Falk&Ross entwickelt wurde. Es soll Textilveredlern den Einstieg ins E-Commerce erleichtern. Dafür werden drei verschiedene Shop-Pakete mit unterschiedlicher Bepreisung angeboten. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, zunächst eine 30-tägige Testversion zu nutzen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie StoreTex seine Customer Journey durch Marketing-Automation verbessert hat.

Wie generiert StoreTex neue Leads?

Wurden keine Leads generiert, können diese auch nicht qualifiziert werden! StoreTex nutzt daher verschiedene Kanäle, um mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. Neben Live-Chats auf der Website und einem eigenen Blog werden vor allem E-Books rund ums Thema E-Commerce als Content Offer angeboten. Interessenten können diese im Austausch für ihre Kontaktdaten kostenlos anfordern.

Hat ein Interessent das Formular ausgefüllt, wird ihm das E-Book per Mail zugeschickt. Nach wenigen Tagen erhält er eine Follow-up-Mail mit der Frage, ob ihm das Buch weitergeholfen hat. Zudem werden in der Mail weitere E-Books verlinkt und es wird auf den 30-tägigen Testzugang verwiesen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, diesen direkt über die Website anzufordern.

Welche Tools nutzt StoreTex zur Lead-pflege?

Sobald ein Interessent den kostenlosen Testzugang angefordert hat, setzt das eigentliche Lead-Nurturing ein: StoreTex arbeitet hierfür mit einem komplexen Workflow, um Leads effektiv durch den kostenlosen 30-Tage-Zugang zu begleiten. Nach der Registrierung erhält der Lead zunächst eine Dankes-E-Mail, in der ihm die weiteren Schritte erläutert werden. Ist der Shop dann online, bekommt er mit einer zweiten Mail seine Zugangsdaten. In dieser wird ihm auch nochmal erklärt, was er mit seinem Testzugang alles anstellen kann.

Nach wenigen Tagen wird eine weitere E-Mail mit Hilfestellungen zum Einrichten des Shops gesendet - dies stellt oftmals eine der größten Herausforderungen für Neueinsteiger dar. Zum besseren Verständnis ist ein kurzes Erklär-Video in die Mail eingebettet. Seit einigen Monaten wird zusätzlich noch eine Infomail zu relevanten Rechtstexten verschickt - eine Entwicklung, die durch die DSGVO nötig wurde.

Darüber hinaus erhält jeder Lead einen Anruf vom Vertrieb, in dem er gefragt wird, ob alles wie gewünscht funktioniert. Die Benachrichtigung an den zuständigen Vertriebsmitarbeiter erfolgt ebenfalls automatisiert über den Workflow.

StoreTex Demoshop Workflow
Ausschnitt aus dem 30-Tage-Testzugang Workflow von StoreTex / Quelle: https://www.hubspot.com/

In weiteren Mailings wird der Lead über den Ablauf der ersten 10 Tage bzw. das baldige Auslaufen seines Testzugangs informiert. In beiden Fällen wird ihm auch angeboten, seinen eigenen StoreTex-Shop zu kaufen. Hat der Lead dies nach Ablauf der 30 Tage nicht getan, wird er per E-Mail über das Ende seines Zugangs informiert. Es besteht jedoch die Möglichkeit, diesen bei einem Kauf innerhalb von einer Woche zu reaktivieren.

Wie reagiert StoreTex auf Kontext-Änderungen?

Eine zentrale Herausforderung der Marketing-Automation besteht darin, mit den Inhalten den jeweiligen Kontext zu treffen. Bei StoreTex ändert sich daher der Workflow, wenn ein Lead vor Ablauf der 30-tägigen Testphase einen Shop kauft. In den Mailings fallen nun Hinweise auf das Produktangebot oder Erinnerungen an das baldige Auslaufen des Zugangs weg und werden durch neue Elemente ersetzt.

StoreTex arbeitet mit der Software-Lösung von HubSpot, in der neben Automation- auch Analyse-Tools integriert sind. Diese eignen sich hervorragend, um Stopper in der Kundenreise zu identifizierenSo stellte StoreTex beispielsweise fest, dass etwa 10% aller Personen, die einen Testzugang angefordert hatten, sich nicht für diesen registrierten. Das Anmeldeverfahren wurde daraufhin vereinfacht, und die Absprungrate konnte deutlich reduziert werden.

Weitere Vorteile und Fazit

Zuletzt spart StoreTex durch Automation-Maßnahmen auch jede Menge Zeit. Lief die kostenpflichtige Buchung eines Shops anfangs vor allem noch über das Telefon, können Nutzer diese im Verwaltungstool ihres Testzugangs nun selbst vornehmen. Ein entsprechender CTA hierfür ist oben in der Task-Leiste eingebaut und damit stets sichtbar.

Darüber hinaus bietet StoreTex regelmäßig Webinare an. Diese ersetzen einen großen Teil des persönlichen Kontakts und ermöglichen es, Fragen von Nutzern gebündelt zu beantworten.

Marketing-Automation ermöglicht es StoreTex also, den gesamten Prozess von der Lead-Generierung bis hin zur Kundenpflege effizient zu gestalten, ohne dabei den jeweiligen Kontext zu vernachlässigen. Die Automatisierung der Maßnahmen anhand des Workflows hat sich für StoreTex ausgezahlt: Inzwischen buchen etwa 20-40% aller Personen, die sich für die 30-tägige Testversion registriert haben, später auch ein Shop-Paket.

Sie möchten sich selbst von der Leistungsfähigkeit von Marketing-Automation überzeugen? Dann buchen Sie jetzt unseren Inbound Kick-Off Workshop! Wir erarbeiten mit Ihnen Ihre Potenziale im Bereich der Marketing-Automatisierung und erstellen eine Roadmap als Ihren persönlichen Fahrplan.

CTA Marketin-Automation

Themen: Marketing-Automation

Geposted von Simon Fast am 19.12.2018